Strom Lavasteingrill

Der Lavasteingrill mit Strom hat so einige Vorteile. Es kommt zu keiner Rauchentwicklung, daher kann er auch in Gärten und auf Campingplätzen aufgeheizt werden, an denen eigentlich Grillverbot herrscht.

Lavasteingrill mit Strom



Bei einem Lavasteingrill wird die Energie mittels Strom geliefert. Unter den Lavasteinen befinden sich Heizstäbe, die dann für die richtige Temperatur zum Grillen sorgen. Die Lavasteine werden über den Heizstäben angebracht, so dass diese gleichmäßig von unten erwärmt werden. Über die Lavasteine kommt ein Grillrost, auf den dann die zu grillenden Speisen gelegt werden können. Der Lavasteingrill mit Strom, kommt sehr rasch auf seine Temperatur, da hier die Steine gleichmäßig erwärmt werden. Da hier eine konstante Temperatur gehalten werden kann, wird auch der Energieverbrauch recht gering gehalten. Meist befindet sich am Lavasteingrill auch ein Temperaturregler, wodurch die Speisen immer gleichmäßig warm gehalten werden können. Durch eine zusätzliche Abdeckung, können die Speisen auch nach dem eigentlichen Grillvorgang noch warm gehalten werden. Da der Lavasteingrill aber immer nur benutzt werden kann, wenn er auch einen Stromanschluss hat, eignet sich dieser Griller nicht immer für den Garten. Meist kann auch mit einer Verlängerung, nicht der Stromanschluss im Haus erreicht werden.






Dafür ist der Lavasteingrill mit Strom, aber ideal für Die Terrasse, oder den Campingplatz. Da es hier kein offenes Feuer gibt, kann es auch nicht zu einer Rauchentwicklung kommen. Daher dürfen die Lavasteingrills auch an Campingplätzen verwendet werden, die eigentlich ein Grillverbot verhängen. Der Lavasteingrill kann auch als Tischgriller gekauft werden. Beim Tischgriller, kann auch auf kleinem Platz gegrillt werden. Allerdings weist der Tischgriller meist eine sehr geringe Größe auf. Dadurch kann meist nicht für eine große Anzahl von Gästen gegrillt werden.





zurück zurück zu: vorherige Seite | Strom